MEIN SPEKTRUM

Wenn ich irgendwo mit meinem Akkordeon gespielt habe, ist das schönste Kompliment
immer, wenn danach jemand so etwas sagt wie : „ Ich mag diese Art Instrument ja nicht, aber so wie du es spielst, ist das einfach klasse!“
Nachdem ich früher gewohnt war, als Keyboarder in Bands ganz verschiedener Besetzungen und Stile, mit Synthesizer, Piano oder Orgel dabei zu sein – u.a. auf Tourneen und im Studio mit der engl./ belg. Band „The Bollock Brothers“ – wurde es eine ganz neue Erfahrung für mich, das Akkordeon mit in die Musik einzubringen. Und natürlich auch, um damit in kleinen Formationen wie Duo’s oder Trio’s aufzutreten.
Aber auch als Solist liebe ich es, mich herauszufordern zu lassen von diesem Instrument – und es selbst herauszufordern, und hierzu kann auch das Zusammen-Spielen von
Akkordeon & Klavier/ Keyboards gehören, wenn ich solo auf der Bühne bin – oder auf einer grünen Wiese, welche dann eben „die Bühne“ ist…

 

Konzerte

Gerne mache ich auch „KOMBI-KONZERTE“, also Konzerte in Kombination mit einem Chor beispielsweise, den ich bei ausgesuchten Programmpunkten begleite, und dann zwischendurch Solo-Passagen spiele! Außerdem freue ich mich immer wieder, wenn “HAUSKONZERTE” zustande kommen: Wohnzimmer-, Garten- oder Dachbodenkonzerte – bundesweit! 

Weitere Infos gerne auf Anfrage!

 

 


Vernissagen / Midissagen / Finissagen

Ich liebe diese Art musikalischer Herausforderung: Hier habe ich jedes Mal auf ’s Neue die Möglichkeit, spontan auf Inspirationen einzugehen, die mir die Künstler mit ihren Werken geben, und diese dann mit meinem Akkordeon zum Klingen zu bringen!

…Klangbilder, aus dem Augen-Blick geboren…

 

 

 

 


HeJoe’s Live Soirée in Franz-Aachen

 Zu jeder Live-Soiree mit HeJoe Schenkelberg (Akkordeon, Piano, Keyboards) wird ein Gast eingeladen, der sein eigenes Repertoire mitbringt – die Musiker vermischen, verweben und verbinden ihre Stücke miteinander und das mit viel Spaß bei der Sache. Eine schöne Herausforderung, da sich die verschiedenen Genre miteinander mischen und so außergewöhnliche, überraschende oder auch improvisierte Stücke entstehen.

Die Live Soirée hat sich über die Jahre zu einem festen Anlaufpunkt für Musikfreunde jeden Alters etabliert und zaubert ihr ganz eigenes Flair auf die Bühne.   www.franz-aachen.de

 


 

La Fiesta & andere Gelegenheiten

Ein schönes italienisches Akkordeon zaubert das besondere Flair herbei: Ein Hauch von Paris, Zigeunerweisen, ein Tango oder auch Blues… Der kommende Geburtstag – einmal anders, beim Wald-und Wiesen-Picknick, als Überraschung beim Standesamt oder als Begrüßung der Hochzeitsgesellschaft im Restaurant, ein großer Abschied wegen Umzug, statt eines Kurzurlaubs’ mal eine stimmungsvolle Feier mit Freunden zu Hause, ein 25 jähriges, sogar der langersehnte Scheidungsspruch kann der Anlass für ein rauschendes Fest sein…und zwar unabhängig von Steckdose, Witterung und Platznot – „en passant“…!

 

Hörprobe

 


Lesungen & Theater

Das Begleiten von Lesungen, szenischen Lesungen oder auch Theaterstücken ist eine weitere Spezialität von mir. Dazu gehört das Entwickeln und Inszenieren der musikalischen Parts zu den entsprechenden Texten bzw. Szenen, ich gehe jedoch auch gern z.B. bei Lesungen den Weg des spontanen Reagierens auf den gelesenen Text und lasse mich wie bei Vernissagen inspirieren von der momentanen Situation…

Beispiele:

„Die gelbe Tapete“, Charlotte Perkins Gilman – szenische Lesung inszeniert und gelesen von Kirsten Petzold,

„Das Herz eines Boxers“, Lutz Hübner – mit eigener Musik von der CD „Silver“, in einer Inszenierung vom DAS DA-Theater, Aachen, sowie Theaterdinner „Für immer das Meer” von Maren Dupont.  www.dasda.de,

Lesetour durch rheinische Gefilde mit dem Aachener Schriftsteller Hermann-Josef Schüren anlässlich der Vorstellung seines Romans „Falsche Väter”,

„Hüsch-Abende” mit Joachim Henn im Krefelder „Nordbahnhof”,

Hörbuch-CD „Alles wird gut!” mit Carsten Berg – siehe „CD’s”.

 


The Last Waltz

Würdevoll angemessene Begleitung zum letzten Geleit – in der Kirche, auf dem Weg zur letzten Ruhestätte, oder auch dort – vielleicht mit Musette-Akkordeon, weil der/die Verstorbene Frankreich-Fan war. Oder einer entsprechenden Interpretierung von „La Paloma“- als Abschiedslied, wie es z.B. in Rumänien Tradition ist, einem Tango oder „Die Gedanken sind frei“…

 

 

 


Akkordeon spielen lernen

Freude am Spiel-en …das ist das Allerwichtigste!

  • Für junge & alte Musikliebhaber
  • Anfänger und Fortgeschrittene
  • Modern
  • Mit vielseitigen übersichtlichen Lehrbüchern – Musette, Klezmer, Zigeunerweisen, Tango, Irish-Folk, Blues…
  • Für Noten-Erfahrene, die also diese wichtige Sprache der Musik schon erlernt haben, und nun durch das Üben des freien Spielens eine neue Entwicklung und sich unabhängiger von Noten machen möchten.

Ich gebe Einzelunterricht, in welchen meine langjährige Musiker-Erfahrungen einfließen, fachliche Kenntnisse meiner Musiktherapie-Ausbildung – und nicht zuletzt auch meine Lebenserfahrung…

Der Entwicklungsweg orientiert sich einerseits an den Lehrbüchern, andererseits kann es punktuell wichtiger sein, dass der Schüler etwas lernen will, was gerade „dran ist“, während ich ihn dabei unterstützend begleite. Dies kann z.B. eine Phase sein, in der „Improvisieren“ angesagt ist, nachdem nun genügend nach Noten geübt und gespielt wurde – etwa die Melodie eines Liedes herausfinden oder einen eigenen Song mit entsprechenden Klangfarben entwickeln – also wirklich auf eine Entdeckungs-Reise gehen…

Da ich ja ursprünglich vom Klavier her komme, liegt es nahe, dass ich auch Unterricht für dieses gute alte Instrument anbieten kann, insbesondere das Improvisieren, ebenso auch für die „Keys“, also Keyboards, Synthesizer, wobei ich mich hierbei gerne an die Devise halte: weniger ist mehr!

Darüber hinaus ist auch Coaching – also Beratung / Unterstützung selbstverständlich: Zusammenspiel mit Anderen, Bandprojekt, Bühnen-Auftritt – wie ist meine Haltung / Gestik, wie gehe ich mit Lampenfieber um, wie kann/soll die Präsentation sein…

Der beste Schritt in diese Richtung ist die bewährte Vorbereitung eines Liedes, das z.B. als  Geburtstagsgeschenk vorgespielt werden soll! Dies kann dann nach und nach weiter entwickelt werden in Richtung eines Hauskonzertes…!